Archiv der Kategorie: Sonstiges

Die Dampflokomotive Uh 102 der Bregenzerwaldbahn

Heute gibt es ausnahmsweise mal ein Video von der großen Eisenbahn und zwar von der Bregenzerwälderbahn (Museumsbahn) im schönen Bregenzerwald in Vorarlberg. Bei der Bregenzerwaldbahn handelt es sich um eine Schmalspurbahn mit einer Spurweite von 760 mm. Hauptdarstellerin des Videos ist die Dampflokomotive Uh 102.

Bei der Dampflokomotive Uh102 handelt es sich um eine echte Rarität. Sie ist die letzte in Österreich – in der Floridsdorfer Lokfabrik – hergestellte Schmalspurdampflok und wurde aus zwei anderen Loks in Rumänien zusammen gebaut. Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Bregenzerwaldbahn“ wurde die Uh 102 im August 2002 offiziell von der Bregenzerwaldbahn in Betrieb genommen.

Die Uh 102 hat ein Dienstgewicht von 28,1 t und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h.

Das Video wurde am 24.08.2017 aufgenommen.

 

Nadelöhr beseitigt

Nadelöhr 1

In oben abgebildetem Bereich (blaue Linie) gab es immer wieder Schwierigkeiten mit abgekuppelten oder gar entgleisten Waggons. Diese Stelle ist generell als kritisch zu bezeichnen, weil sie sich im Übergang vom Gefälle zu 0 befindet. Ich habe mich daher entschlossen, diesen Bereich zu entschärfen. Dazu waren kleinere Umbauten an der Elektrik nötig. Auch wurde der Zugangsbereich zum hinteren Teil der Anlage verkleinert.

Nadelöhr 2

Dafür gibt es jetzt mit dieser Streckenführung keine Probleme mehr. Der Bereich kann ohne diverse Störungen durchfahren werden.

Widerstandsachsen

Belegtmelder nach dem Strommeßprinzip machen den Einsatz von Widerstandsachsen erforderlich.

Widerstandsachsen

Belegtzustände von Gleisen werden heute auf einer modernen Modellbahnanlage in der Regel dadurch ermittelt, dass in der Versorgung der Gleise eine Elektronik den zum Gleis fließenden Strom misst. Jeder auf dem Gleis befindliche Stromverbraucher erzeugt einen solchen Stromfluss. Solche Stromverbraucher sind z.B. die Loks und die beleuchteten Wagen. Ein komplett beleuchteter Schnellzug wird einen Belegtabschnitt so lange als belegt melden, bis der letzte Wagen den Abschnitt verlassen hat. Was aber nun tun bei einem unbeleuchteten Güterzug? Damit auch diese Züge den Belegtzustand ordnungsgemäß rückmelden, muss zumindest der letzte Waggon mit Widerstandsachsen ausgestattet sein. Bei Widerstandsachsen werden die Radsätze, die beim 2-Leiter-System zwischen der linken und der rechten Radscheibe isoliert sind, überbrückt. Dies bewirkt, dass ein Strom fließen kann, der wiederum zum ansprechen des Gleisbelegtmelders führt.

Zur Erreichung dieses Zieles gibt es mehrere Möglichkeiten.

Widerstandsachsen

Die bequemste und eleganteste Art sind sicher die im Fachhandel (Roco) erhältlichen Widerstandsachsen, welche nur gegen die Originalachsen ausgetauscht werden müssen. Die Roco-Widerstandsachsen haben z.B. einen Widerstandswert von 18kOhm. Damit eine verlässliche Belegtmeldung erfolgt müssen pro Wagen zwei solcher Achsen vorhanden sein. Leider ist es so, dass die Belegtmeldemodule der einzelnen Hersteller auf verschiedene Empfindlichkeiten reagieren.
Nachteil dieser Lösung ist der sehr hohe Preis der Widerstandsachsen.

Widerstandslack

Widerstandslack, in welchem leitfähige Pigmente enthalten sind, ist im Elektronikfachhandel in kleinen Fläschchen erhältlich. Der Stromfluss wird dadurch erreicht, dass der Lack von der Achse, die meist aus Metall besteht, über den isolierten Teil bis zum metallenen Radkranz aufgetragen wird. Diese Methode ist sehr aufwändig, weil durch mehrmaliges Auf- bzw. Abtragen des Lackes der erforderliche Widerstand erarbeitet werden muss. Dazwischen müssen jeweils Trockenphasen abgewartet werden. Genaue Werte sind bei dieser Methode schwer zu erreichen. Ein zu niedriger Widerstandswert kann zum schmelzen der Isolation führen und im schlimmsten Fall sogar zu einem Abfackeln des Wagens.

Graphit-Spray

Graphit ist sehr hochohmig und wird ebenfalls wie der Widerstandslack verarbeitet. Der Graphit-Spray ist im Elektronikfachhandel und bei einzelnen Digitalherstellern erhältlich. Für die Bearbeitung können so genannte Q-Tipps verwendet werden. Sprühen sie den Q-Tipp mit dem Spray ein und überstreichen Sie damit die Isolation an der Wagenachse. Auch hier gilt, nach dem Trocknen messen und gegebenenfalls den Vorgang wiederholen. Dies muss gemacht werden, bis der Widerstandswert stimmt. Graphit kann mit handelsüblicher Verdünnung auch wieder entfernt werden.

SMD-Widerstände

Es können Widerstände mit einem Widerstandswert zwischen 10kOhm und 18kOhm verwendet werden (eigene Versuche machen; Abhängig vom Fabrikat des Belegtmelders). Die SMD Widerstände werden mit einem Sekundenkleber an einer Isolierbuchse so angeklebt, dass der Bauteil nach Möglichkeit mit einer Kontaktfläche auf der Achse aufsteht und der andere Kontakt möglichst nahe an den Radkranz heran reicht (etwas schräg). Wer mehr Aufwand betreiben will, kann einen Teil der Kunsstoffisolierung so schleifen, dass der Widerstand mehr Klebefläche hat.
Nach dem Aushärten des Klebers kommt auf jede Kontaktstelle ein Tropfen Silberleitlack damit so die Verbindung mit dem Metall hergestellt wird. Aber Vorsicht: Die beiden leitenden Seiten des Widerstandes dürfen sich nicht mit Silberleitlack verbinden. Nach ca. 2 Stunden ist der Lack getrocknet und dann ist der Widerstandswert messbar.
Bei Achsen mit zwei isolierten Rädern und bei Kunststoffachsen muss die Achse mit Silberleitlack überbrückt werden.
Die Lösung mit den SMD-Widerständen ist die beste Lösung, weil der Widerstandswert im Vorhinein feststeht und die langwierige Probiererei entfällt.

SMD Widerstand geklebt

SMD mit Silberleitlack

Sonstige Lösungen

Eine einfache Lösung besteht bei 2-achsigen Drehgestellen darin, dass beide Achsen mit einem entsprechenden Widerstand überbrückt werden. Wichtig ist, dass die beiden Achsen sich verkehrt herum im Drehgestell befinden.

08-12-2013 15-33-44

Eine weitere Lösung besteht darin, dass in das Drehgestell ein Stromabnehmer eingebaut wird. Entsprechende Stromabnehmer liefert z.B. die Fa. ESU (Art. Nr. 50707). Diese werden auf das Drehgestell geklebt. Die beiden Seiten werden dann mit dem entsprechenden Widerstand verbunden.

Stromabnehmer ESU

IMG

Nach meiner Erfahrung sind ist je nach Ausführung des Fahrzeuges die geeignetste Methode anzuwenden. Die modernen Fahrzeuge sind teilweise auch was den Unterbau betrifft so filigran ausgearbeitet, dass es schwierig ist, einen Platz für einen Widerstand zu finden.

Ein unverzichtbares Hilfsmittel bei dieser Arbeit und bei Ihrer Modellbautätigkeit generell ist ein Multimeter. Schließlich müssen Sie den richtigen Widerstandswert messen können. Günstige Multimeter mit guter Leistung erhalten Sie in der Regel im Elektronikfachhandel.

Versicherung der Modellbahnanlage

Haben Sie Ihre Modelleisenbahn versichert? Eine Frage, über die Sie einmal ernsthaft nachdenken sollten.

Eine Modellbahnanlage mittlerer Größe verkörpert schnell einen Wert von EUR 10.000,– aufwärts. Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, aber:
Beim Bau einer Modellbahnanlage werden viele leicht brennbare Materialien verwendet, es wird gelötet, Strom ist im Einsatz – Grund genug, dass ein Feuer entstehen kann. Modellbahnanlagen befinden sich oft im Kellergeschoß. Austretendes Leitungswasser in den darüber liegenden Räumen hat die Tendenz, nach unten zu rinnen. Meist ist dann ein Totalschaden an der Anlage die Folge. Aber auch Einbrecher haben eine Freude daran, die geschaffenen Werke zu demolieren (Vandalismus). Keine Versicherung kann Ihnen die unzähligen Stunden, die Sie in den Aufbau Ihrer Anlage investiert haben, ersetzen. Dennoch ist es angenehm, wenn zumindest der materielle Schaden vergütet wird.

Eine private Modellbahnanlage wird normalerweise im Rahmen einer Haushalt- bzw. Hausratversicherung versichert. Versicherungsschutz besteht dann gegen die Risken Feuer (Blitzschlag), Elementarereignisse, Leitungswasser und Einbruch-Diebstahl.

Zwei Dinge sind besonders zu beachten:

Der Wert der Modellbahnanlage muss in der Gesamtversicherungssumme berücksichtigt sein und dem tatsächlichen Neuwert entsprechen (Unterversicherung!). Nach einem Schadenfall müssen Sie die Gegenstände zum Neupreis kaufen.

In manchen Räumlichkeiten eines Ein- od. Zweifamilienhauses, wie z.B. Kellerräumen, Räumen im Dachgeschoss, in angebauten Garagen usw. gelten nur taxativ aufgezählte Gegenstände versichert. Verlangen Sie daher von Ihrem Versicherer, dass er in der Polizze einen entsprechenden Hinweis anbringt. Dieser könnte z.B. wie folgt lauten: „Die gesamte Modelleisenbahnanlage (-Sammlung) im Keller (in der Garage, im Dachboden usw.) gilt im Rahmen der Haushaltversicherung mitversichert.“

Raumklima im Modellbahnraum

An dieser Stelle einmal ein paar Worte zu einem Thema, welches in Zusammenhang mit einer Modellbahnanlage meines Erachtens zu selten diskutiert, und schon gar nicht beachtet wird. Sehr viel wird darüber diskutiert wie Zugentgleisungen zu vermeiden sind, welche Ursachen elektronische Probleme haben könnten usw. Wenn Sie auf lange Zeit eine fehlerfrei funktionierende Anlage Ihr eigen nennen möchten sollten Sie neben dem fachmännisch und sorgfältig erstellten Unterbau, dem sauberen Verlegen der Schienen, dem gewissenhaften und korrekten Verdrahten der Anlage vor allem auch zwei Dinge beachten.
1. Raumtemperatur
2. Raumfeuchtigkeit

Zu 1. Die Raumtemperatur sollte nach Möglichkeit während allen Jahreszeiten nahezu konstant sein. Dies ist kein leichtes Unterfangen, weil sich die Modellbahnräume meistens entweder im Dachgeschoß (große Hitze) oder im Keller (zu kalt) befinden. Bitte bedenken Sie, dass sowohl Holz als auch Metall bei größeren Temperaturunterschieden in Bewegung sind. Im schlimmsten Fall quillt Holz auf und verwindet sich, Metallteile korrodieren. Dabei spielt die Temperatur eine untergeordnete Rolle, wichtig ist, dass sie nahezu konstant ist.

Meine Anlage befindet sich in einem ausgebauten und isolierten Kellerraum mit Zentralheizung. Die Temperatur schwankt zwischen 18 und 20 Grad. Während der Monate, in denen die Zentralheizung außer Betrieb ist, wird der Raum mit einem Ölradiator beheizt, damit die 18 Grad nicht unterschritten werden. Nach Auskunft meines Elektrikers soll dies die kostengünstigste Variante sein. Die Beheizung des Raumes im Sommer wirkt sich gleichzeitig auch positiv auf die Raumfeuchtigkeit aus.

Zu 2. Hand aufs Herz, welcher Modellbahner kümmert sich schon um die Raumfeuchtigkeit. Im Zeitalter der digitalen Modellbahn gewinnt dieses Thema immer mehr an Bedeutung. Gerade elektronische Bauteile reagieren sehr sensibel auf eine zu hohe Luftfeuchtigkeit. Unerklärliche Störungen in der Steuerung bis hin zu defekten Bauteilen und teuren Digitalkomponenten ist alles möglich. Dagegen hilft nur eines wirksam, regelmäßiges Messen der Luftfeuchtigkeit und der Einsatz eines Luftentfeuchters. Sollten Sie in Ihrem Hobbykeller korrodierende Werkzeuge od. gar korrodierendes Schienenmaterial entdecken, ist die Luftfeuchtigkeit garantiert zu hoch und dringend Abhilfe nötig. Aus Kostengründen sollte der Luftentfeuchter der Raumgröße angepasst sein. Billige Supermarktangebote sind nicht zu empfehlen. Kaufen Sie ein Qualitätsprodukt und Sie werden die nächsten 20 Jahre damit zufrieden sein. Dank der eingebauten Automatik arbeiten diese Geräte relativ kostengünstig.

Ideal wäre eine relative Luftfeuchtigkeit zwischen 35% und 45%. Relative Luftfeuchtigkeit deshalb, weil diese in einem direkten Bezug zur Raumtemperatur steht – 50% bei +10 Grad bedeuten deutlich weniger Wasser in der Luft als 50% bei +30 Grad Raumtemperatur.

Fassen wir zusammen: Das Thema Temperatur und Luftfeuchtigkeit ist für den sicheren und dauerhaften Betrieb einer Modellbahnanlage von großer Wichtigkeit. Der Wert einer Modellbahnanlage erreicht schnell mal einen Wert von EUR 20.000,– bis 30.000,– und mehr. Ein großer Anteil davon entfällt auf die sensible Elektronik. Wollen Sie diesen Wert einem vorzeitigen Verfall preisgeben nur um etwas Strom zu sparen? Sicherlich nicht.