Schlagwort-Archive: Steuerung

TrainController und ECoS

Einrichten von TrainController und ECoS in 10 Schritten

Endlich ist es so weit. TrainController und ECoS arbeiten auf meiner Anlage zusammen. Die Zusammenarbeit zwischen TC und ECoS sowie der Betrieb der Anlage mit der ECoS funktionieren so gut, dass ich die Intellibox aus meinem System entfernt habe. Der Umstieg ist in kurzer Zeit zu bewerkstelligen, wenn einige Punkte beachtet werden. Hier eine Kurzübersicht. Ich weise aber ausdrücklich darauf hin, dass sich diese Aufstellung auf meine Systemkonfiguration bezieht (DCC, Power3 Booster, Weichen-, Schalt- und Rückmeldedekoder von Littfinski, Kehrschleifenmodule von Rautenhaus) und sich in anderen Konfigurationen in einzelnen Punkten Abweichungen ergeben können. Für allenfalls auftretende Probleme übernehme ich daher ausdrücklich keine Haftung.

1. aktuelles ECoS-Firmwareupdate durchführen (s. Betriebsanleitung ECoS) – Versionsnummer überprüfen (Achtung: die Schnittstelle der ECoS funktioniert erst ab Version 1.0.4)

2. aktuelle TrainController Softwareversion installieren – Versionsnummer überprüfen (Achtung: TC unterstützt die ECoS erst ab Version 5.8 C1)

3. Im Menü „Railroad – Digitalsysteme einrichten ….“ ESU ECoS hinzufügen, unter „Ändern“ die IP-Adresse eintragen (siehe ECoS-Info). Die selbe IP-Adresse verwenden wie in der ECoS.

4. Bei sämtlichen Loks, Magnetartikeln (Weichen, Signale, Entkuppler usw.), Kontaktmeldern, welche der ECoS zugeordnet sind, in den Eigenschaften unter „Anschluss“ das Digitalsystem ESU ECoS eintragen bzw. ändern (Objekt Explorer benutzen). Bei den Kontaktmeldern muss noch berücksichtigt werden, ob es sich um ein S88-Modul mit 8 od. mit 16 Eingängen handelt.

5. System vollständig runterfahren und in folgender Reihenfolge neu starten.
• PC: warten bis Windows vollständig hochgefahren ist
• ECoS: warten bis Tachos angezeigt werden
• Start TrainController
• restliche Komponenten zuschalten

6. Im Menüpunkt „Zug“ „Lokdatenbank der Zentrale…“ öffnen (siehe auch TC Onlinehilfe unter „ECoS“)

7. Sämtliche Loks, die dem Digitalsystem zugeordnet werden sollen, markieren (Strg + linker Mausklick)

8. „Schreiben in das Digitalsystem“ anklicken (Lokdaten werden in die ECoS kopiert)
(ich habe vorher die Lokdatenliste in der ECoS gelöscht, weil bei mir alle Loks in TC enthalten waren)

9. Falls Magnet- und Schaltartikel auch von der ECoS aus (ohne PC!) geschaltet werden sollen, diese in der ECoS anlegen (s. Betriebsanleitung ECoS). Darauf achten, dass die Symboldarstellung auch mit der echten Weichenlage bzw. dem echten Signalbild übereinstimmt. Wenn nicht, Magnetartikel am Dekoder richtig anschließen (selbstverständlich in stromlosem Zustand!). Speichern der Daten in der ECoS nicht vergessen (bei vielen Daten auch zwischenspeichern)!

10. Einrichten beendet.